Anmelden


 Statistik

Beiträge: 36073
8737 im Rollenspiel-Bereich
Themen: 1132
Ruhm: 86422

Beiträge pro Tag: 8.85
Beiträge pro Benutzer: 523

Mitglieder: 69
Unser neuestes Mitglied: Man Acore


Ruhm

Adraéyu 4.315,83
Rahela 3.634,96
Aenaeris 2.625,62
schwarzer Drache 2.187,00
Assija 2.060,13
Silvar 1.684,97
Shandira 1.174,14
Qimmiq 1.134,55
Naveah 1.019,25
Kaveh 988,22


  • Willkommen
Willkommen bei Drachenblut, dem Fantasy-Rollenspiel!
Vor Jahrtausenden wurden die Drachen vertrieben, doch nun häufen sich die Vorzeichen ihrer Wiederkehr. Welche Rolle wirst du in dieser Zeit der Umbrüche spielen, in der jeder sein Schicksal selbst in die Hand nehmen muss?

  • aktuelle Themen
    Antw.
    Letzter Beitrag

  • Weltgeschehen: Die Nordreiche

Neuester Beitrag Die Nordreiche

Die ersten Bürger Andiriendars, vor allem wohlhabende Elfen, haben das Fürstentum aus Angst vor dem drohenden Bürgerkrieg Richtung Süden verlassen. Als Reaktion darauf wurden die Brücken- und Fährenzölle in Onvorthad, dem Hauptknotenpunkt gen Süden, drastisch erhöht. Manche reden von Wucher, andere munkeln, dies wäre ein Versuch der Stadtherren Onvorthads, zugunsten des nördlichen Nachbar-Fürstentums die Flucht Richtung Süden zu vermindern. Alle, die sich den Übergang nicht mehr leisten können, müssen nun beschwerliche Umwege auf sich nehmen um den Aras Richtung Süden zu überqueren. Die Brücken bei Cadron und Trimarcia sowie einige neu eingerichtete illegale und gefährliche Fährverbindungen im Umkreis Onvorthads stellen die nächsten Möglichkeiten zur Flussüberquerung dar. Für Einwohner Onvorthads ebenso wie für Händler gelten innerhalb Onvorthads weiterhin die alten Preise dank zahlreicher Sondergenehmigungen, die dieser Tage von der Stadtverwaltung verteilt werden. Am nördlichen Ufer haben sich bereits Zwischenlager gebildet, von wo die Flüchtigen in andere Richtungen weiterziehen.





Wer ist online?

Es sind 11 Besucher hier: 0 Abenteurer, 0 unsichtbare und 11 Gäste

Mitglieder: 0 Mitglieder

 Wer war da?

Silwith (2:06), 
Thomas (0:12)
Der Rekord liegt bei 51 Abenteurern am So 21. Dez 2014.