Profil von Noro'elle

Benutzeravatar
Wanderer
Avatar: Ashley-Q

Profil

Benutzername:
Noro'elle
Alter:
30
Gruppen:

Charakter

Name:
Noro’elle el Darr’akur
Alter:
16
Rasse:
Mensch/Beraij
Heimat:
Avrabêth
Aufenthaltsort:
Mérindar
Waffen:
keine
Inventar:
Ein Beutel voller Schmuck

Steckbrief



Noro’elle el Darr’akur
[Zweitcharakter von Kaveh]

Alter: 16

Geschlecht: weiblich

Rasse: Mensch/Beraij

Herkunft: Avrabêth

Beruf: Übt noch keinen richtigen Beruf aus und macht sich auch nur sehr ungern die Finger auf den Dattelplantagen ihres Vaters schmutzig.

Aussehen:

Ihre langen, schwarzen Haare trägt Noro’elle oft zurück gebunden oder hochgesteckt unter einem azurblauen Tuch verborgen. Die gepflegte Haut ist in einen bräunlichen Bronzeton gefärbt und zart, wie ein heranreifender Pfirsich. Ihr Gesicht wirkt auf den ersten Blick recht unscheinbar, doch verweilt man mit dem Blick ein wenig länger darauf, fallen einem die wunderschönen nussbraunen Augen auf, die von den hohen Wangenknochen untermalt erst zu ihrer wirklichen Schönheit gelangen. Die Nase ist zierlich und lässt das Mädchen jung und kindlich wirken, während ihre Lippen hingegen sinnlich geformt sind, wie die einer reifen Frau.
Mit einer Größe von 1,51m zählt das Mädchen eher zu den kleineren Mitgliedern ihrer Familie, da sie sich jedoch noch im Wachstum befindet, ist nicht ausgeschlossen, dass sie naher Zukunft noch ein gutes Stück wachsen wird. Ihre Figur ist zierlich und man kann nur erahnen, wo sich bald die weiblichen Rundungen unter der Kleidung abzeichnen werden, dennoch hat die Art und Weise wie sie sich bewegt etwas Geschmeidiges und Anmutiges an sich, das viele Männer zu verzaubern vermag.

Kleidung: In der Regel hüllt sich Noro’elle in eine helle Bluse, die aus einem dünnen Leinenstoff besteht und durch die offenen Schnüre locker über ihre Schultern fällt. Ihre langen, schlanken Beine werden meistens durch einen azurfarbenen, leicht durchsichtigen Wickelrock verhüllt, der ihr bis zu Knöcheln reicht. An den Füßen würde sie am liebsten gar nichts tragen, doch wegen der glühenden Hitze in der Wüste ist sie gezwungen mit ledernen Sandalen durch die Gegend zu ziehen. Um die schmalen Hüften trägt sie einen dunkelbraunen Gürtel, an dem sich ein kleiner Beutel mit ihren wichtigsten Habseligkeiten befindet.

Schmuck: In ihrem rechten Ohr befinden sich zwei kleine Löcher, in denen sich kleine, metallene Stecker befinden, die durch eine zierliche, edel aussehende Kette miteinander verbunden sind. Auch um den Hals trägt sie eine schlichte Kette mit einem kleinen Anhänger, in den ein funkelnder, blauer Stein eingefasst ist, welcher aufreizend zwischen ihren Schlüsselbeinen auf ihrer braunen Haut liegt.

Waffen: Keinerlei Waffen

Inventar: Da sie sich in der Regel nicht fern vom Grundbesitz ihres Vaters aufhält, hat das Mädchen es auch nicht nötig viele Dinge mit sich herum zu tragen. In der Regel führt sie einen kleinen Wasserschlauch wegen der Hitze, ein paar Münzen sowie ein kleines Säckchen mit bunten Glasperlen bei sich, die sie in ihrem Beutel sicher verwahrt.

Magische Fähigkeiten: Keinerlei magische Fähigkeiten

Stärken: Oft genug bekam das junge Ding zu hören, wie wunderschön sie doch sei und selbst in ihrem jungen Alter weiß sie schon ihre jugendlichen Reize einzusetzen um ihre angestrebten Ziele zu verfolgen. Doch natürlich hält sie sich dabei an die strengen Regeln ihres Elternhauses und so ist ihr Körper noch rein und unbefleckt. Ansonsten ist Noro, durch ihre zierliche Figur bedingt, schnell und wendig und aufgrund der zahlreichen Ausritte und Übungsstunden mit ihrer Stute eine ausgesprochen talentierte Reiterin. Des Weiteren ist sie eine anspruchsvolle Diskussionspartnerin, da sie ziemlich schlagfertig ist und gut argumentieren kann.

Schwächen: Das sie körperlich beinahe über keinerlei Kraft verfügt, wird allein durch ihre zierliche Gestalt ersichtlich. Aufgrund der Tatsache, dass sie nicht gern die örtliche Schule besucht, hat sie auch große Schwächen was das Lesen, Schreiben und Rechnen anbelangt, was jedoch nicht heißt, dass sie im Allgemeinen dümmlich ist. Noro’elle verlässt sich einfach zu oft auf ihr gutes Aussehen und ist fest überzeugt, dass ihr Vater wohlhabend genug ist und sie stets mit dem Nötigsten versorgt, sodass sie sich keinerlei Sorgen um ihre Zukunft machen braucht. Dementsprechend bemühte sie sich auch kaum handwerkliche Dinge zu erlernen, was sie in diesem Sinne ziemlich ungeschickt erscheinen lässt. Ungeklärt ist dabei jedoch noch, ob Noro mit der nötigen Willenskraft und der richtigen Motivation nicht doch in der Lage ist, ihre Fähigkeiten diesbezüglich auszubauen und ihr Geschick unter Beweis zu stellen.

Charakter:

Als jüngste Tochter eines recht wohlhabenden Vaters, der seiner geliebten Tochter nie einen Wunsch abschlagen konnte, ist Noro’elle in den Augen der meisten Außenstehenden eine verzogene Göre. Sie ist stets sehr temperamentvoll und dickköpfig, was man wegen ihrem unschuldig wirkenden Erscheinungsbild oft nicht vermuten würde. An diesem Verhalten merkt man jedoch oft, dass sie ohne eine fürsorgliche Mutter aufwuchs, die sie hätte lehren müssen, wie sich eine Dame in der Gesellschaft zu benehmen hat. Fremden gegenüber ist Noro oft arrogant und herablassend, weshalb sie die Zeit auf dem Anwesen ihres Vaters oft allein verbringt. Lediglich einige Bedienstete, darunter auch ihre Dienerin Manula, umgeben sie täglich und müssen sie gezwungener Maßen ertragen, wo sich doch selbst die vier älteren Brüdern von dem verwöhnten Nesthäckchen fernhalten. Da sie auf Verbot ihres besorgten Vaters den Markt der Stadt nicht betreten soll, lädt die junge Frau nach der Schule oft Schmuckhändler und Schneider zu sich ein, was die für ihr Verständnis völlig übertriebene Fürsorge mehr als erträglich macht.

Vergangenheit:

Noro’elle wurde als fünftes Kind und jüngste Tochter von Hak’iim el Darr’akur, einem der wohlhabensten Dattelplantagenbesitzer der Stadt Avrabêth, mitten in der Wüste geboren. Nachdem mit der Geburt des kleinen Mädchens, die geliebte Frau Hak’iims im Kindsbett verstorben war, konnte er seine Tochter lange Zeit nicht ansehen und übergab sie in die Obhut einer Amme, die sich Tag und Nacht um das Kind kümmerte. Erst als Noro’elle heran wuchs und ihrer verstorbenen Mutter von Tag zu Tag ähnlicher zu werden schien, wurde sein Interesse jedoch rasch geweckt und er begann ihr schöne Kleider und teuren Schmuck zu kaufen. Die Amme, die sich einige Jahre um seine Tochter gekümmert hatte, wurde ohne Weiteres entlassen, denn nun bedrufte man ihrer Hilfe nicht mehr. Doch so sehr Hak’iim seine kleine Noro, wie er sie zu nennen pflegte, auch liebte, musste man sich eingestehen, dass die Männer der Wüste mit der Erziehung von Kindern nicht viel zu tun hatten. Was auch immer das kleine Mädchen mit der Stupsnase und den dunklen Augen wünschte, sie bekam es. Welche Streiche sie auch spielte, ihr Vater konnte seinem kleinen Engel einfach nicht böse sein und so kam es mit der Zeit, dass das freche Mädchen zu einer verzogenen, jungen Dame heranwuchs, die nicht mal im Traum daran dachte im Familienunternehmen zu helfen, sondern sich die Zeit lieber mit seichten Ablenkungen vertrieb.

Als Noro das vierzehnte Lebensjahr erreicht hatte, hielt ihr Vater die Zeit für gekommen, in der es rechtens war, seiner geliebten Tochter einen passenden Ehemann zu suchen. Da frühe Hochzeiten und arrangierte Ehen in der Wüstenstadt keine Seltenheit waren, lud er immer wieder die Söhne von verschiedensten Geschäftspartnern und niederen Adligen auf sein Anwesen ein, die in seinen Augen die Hand seiner Tochter verdient hätten. Für die heranwachsende Frau jedoch war keiner auch nur ansatzweise gut genug, egal wie viel Mühe sich jeder einzelne Bewerber auch gab, das Herz der Schönen konnte niemand erwärmen. Da Hak’iim sein kleines Mädchen nicht gegen seinen Willen verehelichen wollte, gab er jedes Mal nach und schickte einen Mann nach dem anderen nach Hause. Und so gingen weitere zwei Jahre ins Land, in denen Noro’elle immer noch über das Anwesen ihrer Familie wandelte und nicht wie die meisten anderen Frauen ihres Alters bereits der Fürsorge der Eltern entrissen war, um einen eigenen Haushalt zu übernehmen und mit einem Mann eine Familie zu gründen. Zu Hause hatte sie stets alles, was sie brauchte und sie wurde von ihrem Vater verehrt wie eine kleine Prinzessin. Was wollte eine junge Frau in ihrem Alter mehr? Wieso sollte sie die Geborgenheit und den Luxus aufgeben, um irgendwo eine hart schuftende Mutter zu werden, dessen Kinder von einem Mann gezeugt wurden, den sie nicht einmal liebte? Nein, sie würde eine Hochzeit so lange hinauszögern wie sie es vermochte, auch wenn ihr Vater einfach nicht aufhörte ihr immer wieder neue Männer vorzustellen.

Das Anwesen der Familie Darr’akur:

Der Grundbesitz der Familie Darr’akur liegt am westlichen Rand der Stadt Avrabêth und ist vergleichsweise zu der eher schlicht gehaltenen Bausweise der Wüstenbewohner mit Liebe zum Detail gestaltet worden. Im Osten der Ländereien befindet sich der flache, längliche Bau des Hauptwohnsitzes, dessen steinerne Fassaden allein schon den Reichtum der Familie ausdrücken. Die unzähligen Fenster und Torbögen sorgen im Inneren für einen angenehmen Luftzug, dunkle Vorhänge hindern jedoch die Sonne daran, die Räume zu überhitzen. Drinnen gibt es zahlreiche, große Zimmer, welche mit edlen Möbeln und teuren Wandteppichen verziert sind. Der Hof wird von einem im Zentrum stehenden Brunnen dominiert, der eigens der Familie als Wasserquelle dient. Darum herum wurden Palmen und einige bunt blühende, seltene Kakteenarten gepflanzt.
In einem gewissen Abstand zum Hauptgebäude befinden sich zwei wesentlich kleinere und schlichtere Gebäudekomplexe, in denen die Arbeiter und die Bediensteten des Hak’iim el Darr’akur unterbracht sind. Von ihnen aus breiten sich nach Westen drei große Dattelplantagen aus, die von einem hohen Zaun umgeben sind, der Räuber abhalten soll. Eine weitere Besonderheit bilden die im Süden befindlichen Stallungen, in denen viele, edle Rösser, aber auch einige Kamele untergebracht sind, mit denen die Transporte der geernteten Datteln realisiert werden können.

Kontaktdaten von Noro'elle

ICQ:
ICQ-Nachricht senden

Benutzer-Statistik

Registriert:
Mo, 04. Apr 2011 22:15
Letzte Aktivität:
Mo, 15. Apr 2019 18:49
Beiträge insgesamt:
38
(0.10% aller Beiträge / 0.01 Beiträge pro Tag)
Am meisten aktiv in Forum:
Cala an Darh - die Wüste
(23 Beiträge / 60.53% der Beiträge des Benutzers)
Am meisten aktiv in Thema:
Gott würfelt nicht
(23 Beiträge / 60.53% der Beiträge des Benutzers)