eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:-) :aww: :D :mrgreen: :hehe: :XD: :lol: :giggle: 8) :P :p :nick: :wink: :thumb: :sonne: :confetti: :haha: :wow: :pirat: :knuddel: :pat: :hüpf: :bounce: :| :? :shock: :twitch: :oops: :aeeh: :oh: :x :xx: :roll: :dunno: :idea: :nono: :-( :cry: :teach: :aufreg: :facepalm: :mad: :evil: :twisted: :whip: :tee: :hicks:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   
Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Rahela » Do, 25. Okt 2012 13:19

Niemals aufgeben! :P

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Schattenherz » Do, 25. Okt 2012 13:13

Die Antwort müsste dir doch eigentlich schon klar sein, oder? ;)
Greife, Einhörner und Basilisken gibt es in Alvarania nicht. Als weitere tierähnliche Wesen kommen für mich (theoretisch) nur Chimairen in Frage, und die sollten erstmal bei ihren fünf Stämmen bleiben.

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Rahela » Do, 25. Okt 2012 13:03

Da es ja Chimairen und Vampirähnliche und Werwölfe und Fuchsmenschen und so gibt.... Wie siehts eigentlich mit den rein tierischen Fabelwesen aus? :D
Einhörner :aww: , Basilisken, Greifen?
EDIT: Diverse Naturgeister wie Wassergeister, Luftgeister, Waldgeister und so find ich auch Klasse) also beides natürlich nicht als spielbare Rassen, aber ich find sowas schön :)

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Laretan » Do, 25. Okt 2012 9:39

Na gut. ist ja deine Welt ^^

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Schattenherz » Do, 25. Okt 2012 9:34

Das kann ich nicht unbedingt rational erklären - in die Vorstellung, die ich von der Welt habe, passen sie einfach nicht rein. Ein weiterer Grund ist, dass ich finde, dass es schon genug verschiedene Rassen in Alvarania gibt, und noch mehr die Welt meiner Meinung nach einfach vollgestopft wirken lassen würden.

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Laretan » Do, 25. Okt 2012 9:33

BLANKER RASSISMUS!
Na gut, dann hab ich nur was falsch verstanden. Schade...
Warum findest du sie unpassend wenn ich fragen darf?

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Schattenherz » Do, 25. Okt 2012 8:59

Entschuldige, ich glaube, da hast du mich falsch verstanden ;) Neue Rassen kommen für uns (bzw. mich) eher nicht in Frage; wenn überhaupt, dann neue Völker (das heißt: Angehörige einer bestehenden Rasse mit kulturellen Eigenheiten). Aber auch diese nur in Einzelfällen. Die Trolle finde ich, genau wie die Zwerge, grundsätzlich eine interessante "Rasse", aber nicht so richtig passend hier in die Welt.
Tut mir leid :?

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Laretan » Do, 25. Okt 2012 8:26

Morjen^^,

So ich habe gerade gelesen, das ihr neuen Rassen an sich gar nicht abgeneigt seid. Und da ich und paar meiner Freunde "unser" P&P auf vorderman bringen, ist mir eine Idee gekommen.
Mein liebstes Volk fehlt hier im RPG nämlich noch ( so wie in fast jedem anderen). Trolle!
Ich mag dieses Volk sehr gerne ( vorallem da es recht missverstanden ist wie ich denke).
Ich fände es wahnsinnig interessant einen Troll zu schreiben ( ist ja nochmal was anderes als ihn zu spielen).
Deshalb wollte ich fragen, ob es "prinzipiell" möglich wäre dieses Volk zu integrieren.
Ich würde euch natürlich noch detailiertere angaben geben ( z.B.: Wie man auf den irglauben kamm das Trolle bei Licht zu Stein erstarren, oder warum sie ihre Toten verspeisen)

So, ich bitte darum nicht zu hart mit ihnen ins gericht zu gehen^^

Gruß,
Ich

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Lirak » Do, 21. Jun 2012 0:04

huhu Dira,

natürlich bin doch Wetterfest ;)
jop danke hast mir sehr weitergeholfen :hehe:

Liebe Grüße

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Schattenherz » Mi, 20. Jun 2012 19:30

Hallo Gabriel,

deinem Charakterkonzept steht eigentlich nichts im Wege :) Dieser Charakter könnte fast überall aus Alvarania stammen. Neben Arcanis und Mérindar könnte ich mir auch vorstellen, dass die junge Frau aus der Wüste, Menainon oder Kamîrush stammt, möglich wären aber auch die Steppe oder die Wilden Lande als Heimat. Du solltest natürlich darauf achten, dass deine Beschreibung der Lebensumstände dann gut in die jeweilige Gegend passt :)

Viele Grüße,
Schattenherz

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Heinrich » Mi, 20. Jun 2012 17:26

du könntest dir den text zur söldnergilde seberas durchlesen.
vielleicht gehört deine familie dieser eine ewigkeit schon an und sie möchte auch weitermachen?
einen post-partner hättest du dann auch ;)

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Gabriel » Mi, 20. Jun 2012 10:17

Guten Morgen,

da es den Anschein hat, dashier auch grobe Chara Konzepte besprochen werdne können, wollte ich mal meines vorstellen und gleichzeitg fragen, ob dies umstzbar in eurer Welt ist.

Vorstellen tue ich mir ein Mädchen/junge Frau die in guten Verhälltnissen afgewachsen ist und durch ihre Eltern eher eine
Erziehung für junge Männer genossen hat. Es gibt eine Familien Tradition, das der Erstgeborene immer eine kriegherische Profission
nachegehen soll und da sie es in diesem Fall war, wurde sie quasi in diese hinein gedrückt. Aber sie selber, angestachelt durch heldensagen,
möchte diesen fand beschreiten und selbst zu einem held werden, der Jungfrauen rettet, Drachen tötet und gefeiert wird vom einfachen Volk.

Sie selbst ist leicht Impulsiv, wenn jemand ihre Ehre oder die ihrer Familie beleidigt, glaubt an unbeirrter lyalotät und treue.
Dennochist sie eigentlich recht Freundlich und Hilfsbereit, auch wenn sie villeicht etwas zu sehr mit Damen und Männern scherzt,
was sicherlich manchmal etwas aufdringlich wirkt. Intressant wird es erst, wenn anstatt sie jemand anderes ihr etwas zu nahe tritt,
dann fühlt sie sich unsicher und wird etwas kleinlaut, wo sie doch etwas Lauer eiegntlich ist.


Da sist grob, was ich mir zu ihr dachte. Beim ersten druchlesen der Rassen, dass wohl die Arcanier am besten dazu passen würden,
aber sicher bin ich mir nicht. ; /

Wäre toll, wenn Jemand mir da Tipps geben könnte.

Liebe grüße
Gabriel

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Shandira » Mi, 20. Jun 2012 9:30

Hallo Lirak,

schön, dass du scheinbar trotzdem heil zu Hause angekommen bist :D
Mit der Einführung der Kombination mehrerer Elemente, haben wir uns auch dazu entschlossen, dass dieses System nicht für die Dämonen gilt. Das passt unserer Meinung nach nicht in Verbindung mit ihrer Entstehung, da sie eben nur aus einem Element erschaffen wurden. Davon abgesehen bieten die Dämonen in unseren Augen schon so genug Fähigkeiten und Möglichkeiten.
Bei unterschiedlichen Dämoneneltern wirst du dich leider entscheiden müssen, welchem Element dein Dämonchen zugehören wird :) Eine besondere Regelung haben wir dazu nicht, das überlassen wir den Spielern.

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte!

Viele Grüße

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Lirak » Mi, 20. Jun 2012 0:13

Huhu Schatti und Dira,

ich hab mir heute beim spazierengehen ein neues Charkonzept ausgedacht. Ich bin mitten in einen Sturm reingelaufen (ich renn gerne in Stürme rein ;) ) und hab dabei mal meine Fantasie ihren lauf gelassen. Mir ist da ein Dämon eingefallen, der auf den Sturmböhen reitet und über die Elektrizität herrscht. Und weil fragen ja nichts kostet, schreib ich auch jetzt diese Zeilen. Wäre für euch ein Dämon mit dem herrschenden Element der Elektrizität vorstellbar? Sonst wirds halt ein Luftdämon der Unwetter liebt ;)

uuuuund eine Frage hab ich noch.

Wie ist das denn wenn ein z.B. Feuerdämon mit einem z.b. Erddämon ein Kind zeugt, welches Element ist dann vorherrschend? Ich könnt mir da schon was vorstellen wie man da ne Regelung reinbringen könnte doch weiß ich nicht ob so was erwünscht wäre^^.

Liebe Grüße

Lirak Userin

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

von Schattenherz » Di, 19. Jun 2012 21:45

Hallo Vran,

bitte entschuldige, dass die Antwort erst jetzt kommt. Normalerweise sind wir schneller.

Deine Idee klingt zwar interessant, scheint für mich aber auf den ersten Blick nicht so ganz in unsere Welt zu passen. Einmal deshalb, weil es nicht viele "Monster" gibt, vor denen die einfache Bevölkerung geschützt werden muss. Werwölfe, Vampire, Dämonen oder auch Drachenerben könnte man natürlich so bezeichnen, aber für die wenigen, die es gibt, lohnt es sich kaum, als Monsterjäger zu arbeiten - geschweige denn, in vielen Jahren der Ausbildung einen besonderen Monsterjäger zu erschaffen.
Besonders gute Sinne und Reflexe kann ein Charakter natürlich auch durch Training erlangen, irgendwelche Elixiere mit quasi magischer Wirkung gibt es hier aber nicht. Anders sieht es natürlich mit Tränken aus, die auf pflanzlichen Wirkstoffen basieren. Dann wünsche ich mir aber Verweise zu realen Pflanzenwirkstoffen oder eine realistische Beschreibung frei ausgedachter Pflanzen und ihrer (Neben-)Wirkungen. Wundermittel passen leider nicht hierher ;)

Wie du vielleicht siehst, sind magische Erklärungen für irgendwelche Sachverhalte hier nicht so ganz unser Ding. Vieles kann man aber sicher auch anders erklären, und Tatsache bleibt, dass das hier eine Fantasywelt ist - zwar eine eher bodenständige, aber trotzdem muss nicht alles ganz genauso sein, wie es in der realen Welt war und ist.
Ich hoffe, trotz dieser Einschränkung siehst du trotzdem noch eine Chance für deinen Charakter hier in unserer Welt :) Wenn noch Fragen offen sind, melde dich einfach!

Viele Grüße,
Schatti

Nach oben