Fragen zu den Rassen und Völkern

Immer her damit! (Lob ist natürlich auch gern gesehn *grins*)
Tabitha

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Tabitha » Mo, 16. Sep 2013 10:10

Hallo alle zusammen,

ich beschäftige mich gerade mit den Raéyun. In der Rassenbeschreibung habe ich nun gelesen, dass wohl nur die wenigsten mit den Bernsteinaugen geboren werden. Da haben sich für mich zwei Fragen ergeben:

- Wie werden denn die Bernsteinaugen vererbt? Wie normale Augenfarben auch? Also, wenn jetzt ein Elternteil die Augen hat, ist es dann wahrscheinlicher das das Kind auch welche griegt? Ich meine das so rauszulesen, dass die eher zufälliger vererbt werden.

-Daraus ergibt sich dann die nächste Frage: Was ist mit den Raéyun die diese Augen nicht haben. Sind das dann "normale" Menschen, ohne irgendwelche Kräfte? Meine Vorstellung von ihnen geht eher in die Richtung, dass sie die Raéyun-Eigenschaften weniger ausgeprägt, oder nur teilweise haben. Das würde ich spannend finden, wenn sie weder richtig zu den Raéyun gehören würden, noch richtig zu den Menschen. :XD:

Ich hoffe, ich bin hier im Thread richtig.

Viele Grüße
Tab

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Schattenherz » Mo, 16. Sep 2013 10:16

Hallo und herzlich willkommen, Tabitha :)

Ja, du hast recht, die Augen werden etwas "zufälliger" vererbt. Ich kann mir aber vorstellen, dass in manchen Familien eben besonders viele Personen mit den Bernsteinaugen geboren werden. Da kann dann aber trotzdem mal jemand mit einer ganz normalen Augenfarbe dazwischen sein.

Raéyun, die die besonderen Augen nicht haben, sind trotzdem musikalisch, und darin begabter als die meisten normalen Menschen, sie können aber keine Magie wirken. Raéyun mit nicht so ausgeprägt bernsteinfarbenen Augen sind vielleicht das, was du suchst... sie haben die Fähigkeiten der Raéyun, aber nur beschränkt (je nach Augenfarbe eben mehr oder weniger).

Das klingt jedenfalls nach einer interessanten Charakteridee :)

Viele Grüße,
Schatti

soleeila

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von soleeila » Fr, 20. Sep 2013 17:27

Ich habe da eine Frage zu den Taurrin. Wie genau sehen sie denn aus, wenn sie keine Albinos sind? Schließlich sind die helle Haut und die weißen Haare ja ein Merkmal des Albinoismus ,oder? Sind sie auch hellhäutig? Oder eher dunkler? Und ihre Haarfarbe, eher blond oder braun?

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Schattenherz » Fr, 20. Sep 2013 19:39

Hallo,

Taurrin, die keine Albinos sind, haben helle Haut und auch eher helle Haare... aber nicht zwingend blond oder weiß, braune Haare (und Augen) passen auch. Tendenziell aber alles recht hell :)

Viele Grüße,
Schatti

Benutzeravatar
Aradan von Aérenlehen
Aschesänger
Beiträge: 8
Avatar: Nyogtha
Alter: 43
Rasse: Arcanier
Heimat: Aérenlehen
Waffen: Bastardschwert
Inventar: Petroleumlaterne

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Aradan von Aérenlehen » Di, 01. Okt 2013 13:44

Schattenherz hat geschrieben:Du könntest dir aber irgendwas zu einer kleineren Grafschaft ausdenken, innerhalb derer Avalé liegt... die würde ich dann aber besser nicht auch Avalé nennen *g*
Noch einen Nachhak dazu: Darf ich denn auch eine größere Stadt für diese Grafschaft andichten, mit so um die 7000 Einwohner zirka? oder eher nicht? :)
In Feuer und Fleisch geheißen zu wandeln,
Sind Sänger der Asche und hier zu handeln.

Schattenbach

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Schattenbach » Di, 01. Okt 2013 16:23

Da es hier mitunter auch um "Völker" geht ...

Ich habe eine Reihe von Fragen zu den verschiedenen Völkern, etc.

Zunächst einmal:

Wieviel Menschen, Elfen und Halbelfen, etc. leben derzeit insgesamt ...

... im Waldelfenreich ... wieviel Waldelfen, etc. leben dort denn nun tatsächlich?
... in den Bergelfenreichen ... wieviel Bergelfen, etc. leben dort denn nun tatsächlich?

... in den großen Menschenreichen überall im südlichen Teil des Kontinents?

Eine Frage zu den Militärs ... wieviele Soldaten sind diese Reiche denn nun im Kriegsfall tatsächlich in der Lage, insgesamt aufzustellen? Und wie sieht das bei den anderen bedeutenderen Reichen des Kontinents aus?

€ Post angepasst.

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Schattenherz » Di, 01. Okt 2013 16:51

@Aradan: Ja, kannst du machen... auch wenn ich es schöner fände, wenn erst mal die vorhandenen Städte ein bisschen belebt werden würden.

@Schattenbach: Diese Fragen kann ich dir leider nicht beantworten... wozu brauchst du die Zahlen denn? Wenn es nicht sein muss, würde ich mich da eher nicht auf konkrete Zahlen festlegen wollen, weil ich denke, dass die aufgrund der vielen zu beachtenden Faktoren sowieso nur mehr oder weniger geraten sein würden.

Benutzeravatar
Aradan von Aérenlehen
Aschesänger
Beiträge: 8
Avatar: Nyogtha
Alter: 43
Rasse: Arcanier
Heimat: Aérenlehen
Waffen: Bastardschwert
Inventar: Petroleumlaterne

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Aradan von Aérenlehen » Di, 01. Okt 2013 17:16

Schattenherz hat geschrieben:@Aradan: Ja, kannst du machen... auch wenn ich es schöner fände, wenn erst mal die vorhandenen Städte ein bisschen belebt werden würden.
Ja das ist natürlich verständlich ;)
Ich kann ja die eine oder andere ebenso in den Steckbrief verarbeiten.

Allerdings schwebt mir beim aktuellen Stand der Idee eine größere Stadt vor, und die existieren dort in der Gegend nicht.
Am ehesten käme mir eben eine Stadt an der Küste gelegen. Welche allerdings viel zu klein ist.

Oder kann ich stattdessen eine bestehende Stadt erweitern? ^^
In Feuer und Fleisch geheißen zu wandeln,
Sind Sänger der Asche und hier zu handeln.

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Schattenherz » Di, 01. Okt 2013 17:17

Wir könnten Zabar auf 8000 Einwohner erweitern, wenn das hilft. Die Sache mit der gesunkenen Bedeutung und der Fischerei sollte aber bestehen bleiben *g*

Benutzeravatar
Aradan von Aérenlehen
Aschesänger
Beiträge: 8
Avatar: Nyogtha
Alter: 43
Rasse: Arcanier
Heimat: Aérenlehen
Waffen: Bastardschwert
Inventar: Petroleumlaterne

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Aradan von Aérenlehen » Di, 01. Okt 2013 17:23

Ok, schön so viele Optionen zu haben, Danke vielmals :)

Wenn mein Steckbrief dann mal in die finale Phase kommt, geb' ich diesbezüglich noch Bescheid :aww:
In Feuer und Fleisch geheißen zu wandeln,
Sind Sänger der Asche und hier zu handeln.

Schattenbach

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Schattenbach » Di, 01. Okt 2013 22:48

Schattenherz hat geschrieben:@Schattenbach: Diese Fragen kann ich dir leider nicht beantworten... wozu brauchst du die Zahlen denn? Wenn es nicht sein muss, würde ich mich da eher nicht auf konkrete Zahlen festlegen wollen, weil ich denke, dass die aufgrund der vielen zu beachtenden Faktoren sowieso nur mehr oder weniger geraten sein würden.
Schade dass du das nicht beantworten kannst. Gröbere Angaben (bei der Gesamtbevölkerung lässt sich ja ohnehin schon aufgrund demografischen Phänomenen eine über die Jahre hinweg umsetzbare und für die Spielleitung nützliche Variabilität erreichen) sind ebenfalls nicht möglich bzw. auch nicht angedacht?

Bzgl. der Frage, wieso mich das intereressiert ... In jedem Fall würde es dabei helfen, ein umfassenderes Verständnis bzgl. der Spielwelt zu erlangen ... außerdem sind das (Gesamtbevölkerung eines Reiches mit funktionierendem Staatsapperat sowie die ungefähre militärische Stärke eines bedeutenderen Reiches ... und damit bzw. auch ungefähre militärische Verhältnis der Reiche zueinander) einfach Dinge, die - bis zu einem gewissen Grad - auch innerhalb der Spielwelt herauszukommen sein sollten, wenn man sich denn die Mühe macht, es herausfinden zu wollen. Außerdem hilft es dabei, zu große Inkonsistenz innerhalb des Rollenspiels (die nicht z.B. mit einem retcon zusammenhängt) zu vermeiden. Außerdem hilft es allgemein dabei, die Dinge etwas realistischer zu gestalten, denn mit Angaben wie "die Bevölkerung von Land xyz ist groß" oder "hunderte Starben bei der Seuche" (was z.B. bei einer Gesamtbevölkerung von 1.000.000 eines Landes signifikant aber dennoch im Rahmen des "erträglichen" ist, während ein sehr kleines Land mit vielleicht gerademal 10.000 Einwohnern sich hier bereits mit erheblichen Schwierigkeiten konfrontiert sieht, etc.) kann man ohne halbwegs respektablem Maßstab bzw. Verhältnis zu anderen Nationen nicht wirklich viel anfangen.

Zwar ist es für Spielleiter i.d.R. einfacher, solche Dinge vergleichsweise offen zu lassen, um die Spielwelt nach Bedarf und ohne zu große Auswirkungen umfassend nachjustieren zu können oder z.B. bzw. auch um fachliche Fehler die sich bzgl. der eigenen Vorstellung und dem, was realistisch ist, möglichst zu vermeiden, aber ...
Zuletzt geändert von Schattenbach am Di, 01. Okt 2013 23:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Schattenherz » Di, 01. Okt 2013 22:59

Naja, hier geht es leider nicht um wollen oder nicht wollen, sondern mehr um das nicht Können: Ich habe momentan (wie so oft) nicht die Zeit, mich in das Thema angemessen zu vertiefen, möchte aber auch nicht einfach eine Zahl in den Raum stellen, die sich nachher als unrealistisch oder nicht vereinbar mit meiner Vorstellung herausstellt. Damit wäre ja niemandem geholfen. Im Grunde sehe ich auch, dass das für manche Spieler eine interessante Info wäre... wobei viele, so wie ich momentan auch, wohl nicht so viel damit anfangen könnten, weil die Bedeutung solcher Zahlen ohne das passende Hintergrundwissen schwer einzuschätzen ist.
Ich denke, eine Vorstellung von der Welt ist auch ohne diese Zahlen möglich... da stören die vielen noch nicht geschriebenen oder einige viel zu knappe Texte sicherlich weitaus mehr, oder? Auf so etwas liegt mein Fokus daher eher, wenn ich versuche, meine Todo-Liste abzuarbeiten.

Benutzeravatar
Shi'rûk al-Ajnabi
Meisterlangfinger
Beiträge: 34
Avatar: ©Werwolf95
Alter: 34
Rasse: Orkelf
Heimat: Cathrad
Waffen: Krummsäbel und -dolch, Reflexbogen, Köcher (Inhalt: 20 Pfeile)
Inventar: Dietrich, Geldsäckchen, Karten und Würfel (gezinkt), Trinkbeutel, Zange

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Shi'rûk al-Ajnabi » Mi, 02. Okt 2013 3:08

Ich muss sagen... als Spieler sind mir solche Zahlen relativ wurscht. Wenn mir jemand eine Zahl wie 250.000 hinknallt, kann ich nicht viel damit anfangen, schon eher mit 35000, weil mein Heimatort auch ungefähr so groß ist. Bei Armeegrößen schwanken die Zahlen zwischen dem europäischen und asiatischen Raum übrigens stark, wenn man bedenkt, dass im Mittelalter ein 50000 Mann Heer bereits als groß angesehen wurde, und in China mehrere 100.000 Mann einfach mal so in einer Schlacht draufgehen.
Aber mal von der anderen Sicht aus gesehen: Bin selber passionierter Spielleiter mehrerer RPs und bisher wurde selbst ich selten bis gar nicht mit sowas konfrontiert; á la dass ich z. B. ich sagen muss "in Ort XY wohnen genau/ca. 3000 Menschen" etc. :D

Es ist meiner Meinung nach ziemlich schwer so etwas in einem fiktiven Universum einzuschätzen oder gar darzustellen, außer man orientiert sich gegeben am Genre an gewisse Städte aus unserer eigenen Geschichte (z. B. das antike Rom). So kann man meiner Meinung nach die besten Vergleiche ziehen, um eine vage Vorstellung von einer Bevölkerungszahl/-dichte zu bekommen, die auch andere so vielleicht besser nachvollziehen können.
Bei den Drachenblut-Völkern wurden ja auch immer wieder Vergleiche mit echten Völkern gezogen, damit man sie sich besser vorstellen kann (beispielsweise Menai --> Inka/Nubien usw.). Ich finde sowas hilft schon, um sich etwaige Dinge besser vorstellen zu können, da man ja eher an reale Dinge gewöhnt ist, als an eine Fantasy-Welt. :>
"Nehmt es von den Reichen, und gebt es den Armen!"

Abwesenheiten: auf unbestimmte Zeit! :(

Benutzeravatar
Àlvaro
verschollen
Beiträge: 38
Avatar: Minaya
Alter: 23 Jahre
Rasse: Tigún
Heimat: Naleryan
Waffen: Krallen, Fangzähne, Fäuste
Inventar: Kohlestift

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Àlvaro » Sa, 22. Feb 2014 9:08

Hey (:

Mal eine kleine Frage zu den Tigún: Nachts verwandeln sie sich ja in eine "Großkatze", da können sie doch vermutlich auch mit anderen Katzen kommunizieren. (?) Spüren sie denn tagsüber auch eine besondere Verbindung zu Katzen oder beschränkt sich das nur auf ihre Zeit als "Katze"?

~ Varo
"Das Leben ist ungerecht, aber denke daran: nicht immer zu deinen Ungunsten."
John F. Kennedy

Benutzeravatar
Shandira
Tänzerin mit Herz
Beiträge: 266
Avatar: Prinzesser
Alter: 24 Jahre (19 Menschenjahre)
Rasse: Halbelfe
Heimat: Mérindar
Waffen: Dolch
Inventar: Phiole von Elyandoni, Kartendeck, Proviant

Re: Fragen zu den Rassen und Völkern

Beitrag von Shandira » Sa, 22. Feb 2014 13:39

Huhu,

ich kann mir gut vorstellen, dass ihre Beziehung zu Katzen wohlwollend ist und sie sie auf jeden Fall lieber mögen als Werwölfe oder Hunde :hehe: Aber das kann natürlich von Tigún zu Tigún unterschiedlich sein. Da sie ja aber nicht von Katzen abstammen, sondern aus einem mutierten Virus entstanden, kann ich mir eine Kommunikation "einfach so" nicht so ganz vorstellen. Wie hast du dir das denn genau vorgestellt? Die Panther auf den Inseln gehören ja auch zu ihren Feinden.

Ich fände es aber denkbar, dass sie das Verhalten oder die Haltung von Katzen besser interpretieren können als andere Rassen. Aber ob sie dann dieselbe Wellenlänge treffen, finde ich fraglich. Zumal so eine Werkatze ja kein ruhiges, süßes Kätzchen ist, in dessen Nähe Tiere gerne bleiben.

Hilft dir das jetzt weiter? ^^

Viele Grüße
Dira
Tanze, tanze über Tiefen, denn wer tanzen kann der lebt!

Antworten