eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Immer her damit! (Lob ist natürlich auch gern gesehn *grins*)
Wolve

eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Wolve » Mi, 17. Mär 2010 15:12

hallo an die liebe gemeinde


ich hab mich grade bei euch im Forum umgesehen und überlege, ob ich mit einem meiner chars einsteigen soll. ich vermisse es diesen Char zu steuern, is lange her seit dem letzten mal. :wink:

ich frage mich allerdings, ob es möglich ist bei euch eine neue Rasse hinzufügen zu lassen, bzw eine neue Rassengruppe
meine Hybriden hab ich bei euch nicht gefunden, eure Liste ist stark menschenlastig ^^

da mein laptop eingangen ist und nu alle daten wahrscheinlich verloren sind, werd ich das wohl neu schreiben müssen, und ich kann erst in etwa 3 Wochen damit anfange wenn mein Maschinchen repariert ist.

die hybriden wären eine mischrasse, aus Tier und mensch und wären mit den unterrassen sehr vielfälltig( Vogelhybriden, Drachenhybriden, Katzenmenschen, Wolfshybriden, Bärenhybriden um einige beispiele zu nennen). haben zum teil, je nach Unterart auch eigene mystizismen und groß angelegte Ritualszenen. beispielsweise bei meinen Wolfshybriden. genaue und umfassende beschreibungen würde ich natürlich dann liefern.

erst mal nur von den Wolfshybriden, mein hauptchar gehört selbiger rasse an.
frage an euch ist nun ...
sind eigene rassen erlaubt?
is es dieser rasse erlaubt eigene Religion zu haben ( hatte schon foren, die hatten vorlegete Gottheiten und wollten keine weteren dazu nehmen )
ist es möglich neue Formen der magie euren hinzuzufügen? Beschreibungen selbiger kämen natürlich auch von mir

LG
Wolve

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: eigene Rassen, Teologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Schattenherz » Mi, 17. Mär 2010 22:35

Hallo Wolve,
Herzlich willkommen, schön mal wieder ein neues Gesicht... naja, einen neuen Namen hier zu sehen *g*

Also grundsätzlich kann ich sagen (ich hoffe, ich spreche damit auch für Shandira): neue Rassen sind nach Absprache mit den Administratoren erlaubt. Es ist aber so, dass sie einige Kriterien erfüllen müssen, beispielsweise müssen sie zu Alvarania passen, nicht zu übermächtig sein, eine ausführliche Beschreibung haben... und nicht zuletzt müssen sie uns einfach persönlich gut genug gefallen, dass wir sie in unsere Welt aufnehmen wollen. Ich hoffe du verstehst diesen Wunsch :)

Deine Beschreibung hört sich für mich jedoch erstmal ganz gut an, besonders diese Rituale und Religion interessieren mich. Ich kann dir jedoch schon jetzt sagen, dass diese Rasse wohl nichts alltägliches in Alvarania sein sollte.
Eine neue Religion ist erlaubt, in Alvarania weiß niemand so genau, ob die Götter real existieren :) Die Sache mit der Magie können wir wohl erst entscheiden, wenn du uns deine Vorstellungen etwas genauer beschreibst, ich will dir da jedoch erstmal nicht allzu viel Hoffnung machen.

Ich würde vorschlagen, dass du uns erstmal genaueres schilderst. Ich würde mich freuen, deine neue Rasse hier einbringen zu können und werde dir auch keine Steine in den Weg legen, aber mach dich darauf gefasst, dass ich meine grundsätzlichen Vorstellungen von Alvarania nicht umschmeißen werde. Du wirst sicherlich einige Änderungen machen und Kompromisse eingehen müssen, ich bin aber bereit, das Gleiche zu tun :wink:

(Dira, ich hoffe das ist auch in deinem Sinne - wenn nicht, schrei laut ^^)

Viele Grüße,
Schattenherz

Wolve

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Wolve » Do, 18. Mär 2010 15:20

danke für die antwort, liest sich doch sehr positiv

ich mach mich baldigst möglich an die arbeit und werd die beschreibungen neu anfertigen.

sehe ich das richtig, da ihr keine sprachenvielfalt in eure Spielwel zu integriert habt? also das es verschiedene Sprachen gibt? oder irre ich?


LG Wolve

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Schattenherz » Do, 18. Mär 2010 16:36

Es gibt schon verschiedene Sprachen... aber genaueres haben wir nicht festgelegt. Es ist also im Prinzip jedem freigestellt, ob er nun in einer allgemeinverständlichen Sprache oder einer regions/rassespezifischen spricht.

Benutzeravatar
Shandira
Tänzerin mit Herz
Beiträge: 266
Avatar: Prinzesser
Alter: 24 Jahre (19 Menschenjahre)
Rasse: Halbelfe
Heimat: Mérindar
Waffen: Dolch
Inventar: Phiole von Elyandoni, Kartendeck, Proviant

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Shandira » Fr, 19. Mär 2010 14:45

Um mal kurz einzuwerfen: Prinzipell habe ich persönlich nichts gegen neue Rassen. Es muss eben passen und stimmig mit dem Rest der Welt sein. Ansonsten hat Schattenherz eigentlich alles gesagt. Beschreib es einfach und dann sehen wir weiter, aber dagegen bin ich prinzipiell erstmal nicht :) Achso, wegen der Sache mit der Magie, schreib mir das am besten per PN, wie schon in der Shoutbox geschrieben. Ich gucks mir übers Wochenende an =)

Gruß
Tanze, tanze über Tiefen, denn wer tanzen kann der lebt!

Solathar Daelarvain
verschollen
Beiträge: 5
Avatar: hibiscusbloom
Alter: 25 bzw 43
Rasse: Nordelf
Heimat: Kamîrush
Inventar: Eine Geldkatze und ein paar Kleinigkeiten.

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Solathar Daelarvain » Mo, 15. Aug 2011 23:15

Also zur Magie habe ich dann auch noch eine Frage:

ich habe meinen Elfen jetzt anhand seiner Lebensjahre mit Fähigkeiten in der Elementmagie ausgestattet, habe beim Durchforsten anderer Elfensteckis aber gesehen, dass es auch Elfen gibt, die (zusätzlich) auch noch heilen können. Könnte ich meinen Elfen auch mit diesen Fähigkeiten ausstatten, die nicht zur Elementmagie gehören?

Vielen Dank.

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Schattenherz » Di, 16. Aug 2011 9:07

In welchen Steckis hast du das denn gesehen? Eigentlich geht das nicht - zumindest nicht magisch.

Solathar Daelarvain
verschollen
Beiträge: 5
Avatar: hibiscusbloom
Alter: 25 bzw 43
Rasse: Nordelf
Heimat: Kamîrush
Inventar: Eine Geldkatze und ein paar Kleinigkeiten.

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Solathar Daelarvain » Di, 16. Aug 2011 9:39

Ok dann tu ich das nicht mit rein. Habs bei Mila gesehn, ob jetzt noch anderswo, weiß ich nicht mehr. Hab nicht mit einer solchen Frage gerechnet unds mir deswegen nicht gemerkt ^^'

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Schattenherz » Di, 16. Aug 2011 9:43

Mila Miju ist ein Char, der vor ungefähr fünf Jahren erstellt wurde, da gab es das jetzige Magiekonzept noch nicht ansatzweise :D Also nicht beirren lassen.

Vran

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Vran » Mo, 18. Jun 2012 2:51

Zum Gruße.

Ich habe mich jetzt mal ein paar Tage auf euren wunderbaren Portal umgeschaut und würde gerne Teil eurer Spielgemeinde werden.
Jedoch ist der Charakter, den ich spielen möchte etwas "speziell" und bevor ich jetzt Kilobytes an Text tippe und danach ein schlichtes "Nein" zurückbekomme, wollte ich erstmal nachfragen, ob ihr euch mein Alter Ego überhaupt in Alvarania vorstellen könnt.

Als Charakter habe ich mir einen Monsterjäger aller Geralt von Rivien (aus den Hexer-Romanen von Andrzej Zapkowsky) vorgestellt. Falls ihr mit den "Hexer" nicht vertraut seit, versuche ich einen kleinen Umriss meiner Idee zu präsentieren. Er wäre ein Findelkind oder Straßenwaise, der durch Magie (vermutlich verbotene) und Alchemie mutiert wurde, um das "einfache Volk" vor Bestien und Ungeheuern zu beschützen. Dazu hat man ihn nebst erwähnten Mutationen auch einen speziellen und rigorosen Kampftraining unterzogen. Und im Grunde zieht er durchs Land und arbeitet als ein spezialisierter "Rattenfänger", wenn man so will. Das, was ihm letzten Endes von einen normalen fahrenden Ritter unterscheiden würde, wären die gesteigerten Sinne und Reflexe durch die Mutationen, sowie die Fähigkeit durch Einnahme von bestimmten Elixieren weitere, kurzzeitige Veränderungen in seinen Körper zu bewirken. Zum Beispiel die Fähigkeit für kurze Zeit einer bestimmten Art von Gift zu widerstehen, die sonst tödlich wäre.

Was ich selbstverständlich nicht spielen möchte ist eine Art Gottcharakter und habe mir auch einige (hoffentlich wirksame) Eingrenzungen seiner Eigenschaften überlegt, aber bevor ich noch "sinnlos" ins Detail gehe, wollte ich - wie gesagt - erstmal rausfinden, ob ihr euch so einen "Rattenfänger" in Alvaarania vorstellen könnt.

Grüße,
Der, der hinter Vran steht.

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Schattenherz » Di, 19. Jun 2012 21:45

Hallo Vran,

bitte entschuldige, dass die Antwort erst jetzt kommt. Normalerweise sind wir schneller.

Deine Idee klingt zwar interessant, scheint für mich aber auf den ersten Blick nicht so ganz in unsere Welt zu passen. Einmal deshalb, weil es nicht viele "Monster" gibt, vor denen die einfache Bevölkerung geschützt werden muss. Werwölfe, Vampire, Dämonen oder auch Drachenerben könnte man natürlich so bezeichnen, aber für die wenigen, die es gibt, lohnt es sich kaum, als Monsterjäger zu arbeiten - geschweige denn, in vielen Jahren der Ausbildung einen besonderen Monsterjäger zu erschaffen.
Besonders gute Sinne und Reflexe kann ein Charakter natürlich auch durch Training erlangen, irgendwelche Elixiere mit quasi magischer Wirkung gibt es hier aber nicht. Anders sieht es natürlich mit Tränken aus, die auf pflanzlichen Wirkstoffen basieren. Dann wünsche ich mir aber Verweise zu realen Pflanzenwirkstoffen oder eine realistische Beschreibung frei ausgedachter Pflanzen und ihrer (Neben-)Wirkungen. Wundermittel passen leider nicht hierher ;)

Wie du vielleicht siehst, sind magische Erklärungen für irgendwelche Sachverhalte hier nicht so ganz unser Ding. Vieles kann man aber sicher auch anders erklären, und Tatsache bleibt, dass das hier eine Fantasywelt ist - zwar eine eher bodenständige, aber trotzdem muss nicht alles ganz genauso sein, wie es in der realen Welt war und ist.
Ich hoffe, trotz dieser Einschränkung siehst du trotzdem noch eine Chance für deinen Charakter hier in unserer Welt :) Wenn noch Fragen offen sind, melde dich einfach!

Viele Grüße,
Schatti

Benutzeravatar
Lirak
Klingentänzerin
Beiträge: 52
Avatar: Hivesotto
Alter: 26
Rasse: Shiín-Mensch
Heimat: Gehöft in Harrhy'in
Waffen: 2 Katanas, 4 Dolche (einer mit Gift versetzt)
Inventar: Nahrung, Wasserschläuche, Zunder & Feuerssteine, Körner und Hafer, Menschen und Shiín Kleidung

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Lirak » Mi, 20. Jun 2012 0:13

Huhu Schatti und Dira,

ich hab mir heute beim spazierengehen ein neues Charkonzept ausgedacht. Ich bin mitten in einen Sturm reingelaufen (ich renn gerne in Stürme rein ;) ) und hab dabei mal meine Fantasie ihren lauf gelassen. Mir ist da ein Dämon eingefallen, der auf den Sturmböhen reitet und über die Elektrizität herrscht. Und weil fragen ja nichts kostet, schreib ich auch jetzt diese Zeilen. Wäre für euch ein Dämon mit dem herrschenden Element der Elektrizität vorstellbar? Sonst wirds halt ein Luftdämon der Unwetter liebt ;)

uuuuund eine Frage hab ich noch.

Wie ist das denn wenn ein z.B. Feuerdämon mit einem z.b. Erddämon ein Kind zeugt, welches Element ist dann vorherrschend? Ich könnt mir da schon was vorstellen wie man da ne Regelung reinbringen könnte doch weiß ich nicht ob so was erwünscht wäre^^.

Liebe Grüße

Lirak Userin
Die Welt im Tageslicht, hat keinen jemals glücklich gemacht. Drum taucht ins Meer des nichts wos immer dunkel ist und kühl und wenn du von der Dunkelheit betrunken bist, dann fühl...fühl die Nacht...
(carpe noctem-tanz der vampire)

Benutzeravatar
Shandira
Tänzerin mit Herz
Beiträge: 266
Avatar: Prinzesser
Alter: 24 Jahre (19 Menschenjahre)
Rasse: Halbelfe
Heimat: Mérindar
Waffen: Dolch
Inventar: Phiole von Elyandoni, Kartendeck, Proviant

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Shandira » Mi, 20. Jun 2012 9:30

Hallo Lirak,

schön, dass du scheinbar trotzdem heil zu Hause angekommen bist :D
Mit der Einführung der Kombination mehrerer Elemente, haben wir uns auch dazu entschlossen, dass dieses System nicht für die Dämonen gilt. Das passt unserer Meinung nach nicht in Verbindung mit ihrer Entstehung, da sie eben nur aus einem Element erschaffen wurden. Davon abgesehen bieten die Dämonen in unseren Augen schon so genug Fähigkeiten und Möglichkeiten.
Bei unterschiedlichen Dämoneneltern wirst du dich leider entscheiden müssen, welchem Element dein Dämonchen zugehören wird :) Eine besondere Regelung haben wir dazu nicht, das überlassen wir den Spielern.

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte!

Viele Grüße
Tanze, tanze über Tiefen, denn wer tanzen kann der lebt!

Gabriel

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Gabriel » Mi, 20. Jun 2012 10:17

Guten Morgen,

da es den Anschein hat, dashier auch grobe Chara Konzepte besprochen werdne können, wollte ich mal meines vorstellen und gleichzeitg fragen, ob dies umstzbar in eurer Welt ist.

Vorstellen tue ich mir ein Mädchen/junge Frau die in guten Verhälltnissen afgewachsen ist und durch ihre Eltern eher eine
Erziehung für junge Männer genossen hat. Es gibt eine Familien Tradition, das der Erstgeborene immer eine kriegherische Profission
nachegehen soll und da sie es in diesem Fall war, wurde sie quasi in diese hinein gedrückt. Aber sie selber, angestachelt durch heldensagen,
möchte diesen fand beschreiten und selbst zu einem held werden, der Jungfrauen rettet, Drachen tötet und gefeiert wird vom einfachen Volk.

Sie selbst ist leicht Impulsiv, wenn jemand ihre Ehre oder die ihrer Familie beleidigt, glaubt an unbeirrter lyalotät und treue.
Dennochist sie eigentlich recht Freundlich und Hilfsbereit, auch wenn sie villeicht etwas zu sehr mit Damen und Männern scherzt,
was sicherlich manchmal etwas aufdringlich wirkt. Intressant wird es erst, wenn anstatt sie jemand anderes ihr etwas zu nahe tritt,
dann fühlt sie sich unsicher und wird etwas kleinlaut, wo sie doch etwas Lauer eiegntlich ist.


Da sist grob, was ich mir zu ihr dachte. Beim ersten druchlesen der Rassen, dass wohl die Arcanier am besten dazu passen würden,
aber sicher bin ich mir nicht. ; /

Wäre toll, wenn Jemand mir da Tipps geben könnte.

Liebe grüße
Gabriel

Heinrich
Legionär
Beiträge: 39
Avatar: Avatarschmiede-Minaya
Alter: 21
Rasse: Mensch
Heimat: Dorf, westlich von Lanvarn
Waffen: 2 Basilleios, 1 Dolch und 1 Schild
Inventar: Proviant, 4x0,5lSchlauch, Geldbeutel, Warme Decke, Feuerstein und Zunder
Ersatzkleidung

Re: eigene Rassen, Theologien, Magieformen, etc.

Beitrag von Heinrich » Mi, 20. Jun 2012 17:26

du könntest dir den text zur söldnergilde seberas durchlesen.
vielleicht gehört deine familie dieser eine ewigkeit schon an und sie möchte auch weitermachen?
einen post-partner hättest du dann auch ;)

Antworten