Neue Zauber: Erdmagie

Immer her damit! (Lob ist natürlich auch gern gesehn *grins*)
Vusil
Der Meisterspion
Beiträge: 4
Avatar: mindsiphon
Alter: 30
Rasse: Mensch (Arcanier)
Heimat: Wynricéa/ Lanyamere
Waffen: Blasrohr mit 12 Stahlpfeilen, ein Stilett
Inventar: Diverse Gifte, diverse Karten, diverse gefälschte Dokumente, Rasiermesser, Fernrohr, Proviant und Trinkflasche, Geldbeutel

Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Vusil » Sa, 16. Jun 2012 16:54

Hi, im Zuge der Erstellung meines Zweitchars habe ich Vorschläge für neue Zauber im Bereich Erdmagie. Da mein Charakter eine gelehrter Bergelf, in Richtung Architektur, Bauingenieurwesen und Erdmagie sein wird, beziehen sich meine Vorschläge auf dieses Anwendungsgebiet.

Stufe 3
- Von Erde zu Stein: Dieser Zauber macht es möglich einen Erdhaufen zu erhärten und zu Stein zu formen. Die Härte des Steins ist abhängig vom Können des Magiers.
- Magnetisieren: Der Zauberer ist in der Lage ferromagnetisches Metall dauerhaft zu magnetisieren. Im Bauingenieurwesen spart man sich dadurch das Schweißen, Zusammenschrauben oder Abstützen von Metall.

Stufe 4
- Tunnel/Höhlenbau: Ein von den Bergelfen entwickelter Zauber. Die Gesteinsmasse innerhalb eines Berges wird so verformt, dass ein Durchgang, oder Kuhle entsteht. Dabei wird auf die Masse eine große Kraft ausgeübt, die bewirkt, dass die Gesteinsmasse horizontal zu den Seiten gedrückt wird. Man benötigt zur Ausführung dieses Zaubers einen Katalysator (ein magisch-manipulierter Gegenstand), der ein Kraftfeld aufbaut, sodass der Tunnel zusammenhält. Die Länge und der Durchmesser des Tunnels/der Höhle sind abhängig vom Können des Magiers. Der Zauber variiert aber auch davon, wo der Tunnel gebaut wird (z.B. am Berggipfel, oder am Berghang).
Zuletzt geändert von Vusil am Sa, 16. Jun 2012 17:24, insgesamt 2-mal geändert.
"Ein wahrer Freund erdolcht dich von vorn'!" (Arcanisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Lirak
Klingentänzerin
Beiträge: 52
Avatar: Hivesotto
Alter: 26
Rasse: Shiín-Mensch
Heimat: Gehöft in Harrhy'in
Waffen: 2 Katanas, 4 Dolche (einer mit Gift versetzt)
Inventar: Nahrung, Wasserschläuche, Zunder & Feuerssteine, Körner und Hafer, Menschen und Shiín Kleidung

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Lirak » Sa, 16. Jun 2012 17:09

Huhu, ich hab mal ne Frage und zwar zum Stufe 4 Zauber. 8)

Ich denke, dass es richtig hart werden könnte wenn man als einzelner Erde verschieben soll auf die ein ganzer Berg lastet. Also wäre es nicht auch noch sinvoll hinzuzufügen, dass es auch nach der tiefe variiert? Denn ein ganzer Berg wird sich schwerer zu manipulieren sein als nur die Spitze davon oder gar ein Erdhaufen.

und noch was anderes :wink: (ja ich weiß ich nerv heut mal wieder^^) ich kann mir noch nicht vorstellen wohin das Material hin soll.. wenn ich an die Bergwerke in meiner Umgebung denke dann kann ich nicht so ganz nachvollziehen wohin das Gestein soll, denn einfach eindrücken dann quetschts irgendwann doch am anderen Ende wieder herraus oder es geht irgendwann einfach nicht mehr. Den Katalysator find ich aber gut :mrgreen: können den mehrere Magier beeinflussen oder nur einer?

Musst meinen Senf einfach dazugeben :hehe:
Die Welt im Tageslicht, hat keinen jemals glücklich gemacht. Drum taucht ins Meer des nichts wos immer dunkel ist und kühl und wenn du von der Dunkelheit betrunken bist, dann fühl...fühl die Nacht...
(carpe noctem-tanz der vampire)

Vusil
Der Meisterspion
Beiträge: 4
Avatar: mindsiphon
Alter: 30
Rasse: Mensch (Arcanier)
Heimat: Wynricéa/ Lanyamere
Waffen: Blasrohr mit 12 Stahlpfeilen, ein Stilett
Inventar: Diverse Gifte, diverse Karten, diverse gefälschte Dokumente, Rasiermesser, Fernrohr, Proviant und Trinkflasche, Geldbeutel

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Vusil » Sa, 16. Jun 2012 17:20

Der Zauber variiert auch von der Größe des Berges stimmt natürlich.

Der Zweite Punkt: Man muss sich vorstellen, dass die ausgewählte Gesteinsmasse zerschmelzt, dadurch wird das Volumen dieser Masse geringer. Die zerschmolzene Gesteinsmasse vereint sich durch Kraftwirkung dann mit der Masse am Rand. Die Masse am Rand hat nun eine höhere Dichte als zuvor (größere Masse, auf etwa gleiches Volumen). Müsste aus meinen Überlegungen heraus möglich sein. (Mit technischen Mitteln vermutlich auch für uns. Allerdings ist es da aus heutiger Sicht einfacher den Geröll herauszuholen)
"Ein wahrer Freund erdolcht dich von vorn'!" (Arcanisches Sprichwort)

Vusil
Der Meisterspion
Beiträge: 4
Avatar: mindsiphon
Alter: 30
Rasse: Mensch (Arcanier)
Heimat: Wynricéa/ Lanyamere
Waffen: Blasrohr mit 12 Stahlpfeilen, ein Stilett
Inventar: Diverse Gifte, diverse Karten, diverse gefälschte Dokumente, Rasiermesser, Fernrohr, Proviant und Trinkflasche, Geldbeutel

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Vusil » So, 24. Jun 2012 14:16

hmmm...was sagt die RPG Leitung dazu? :oops: :oh:
"Ein wahrer Freund erdolcht dich von vorn'!" (Arcanisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Schattenherz » So, 24. Jun 2012 14:35

Entschuldige, diesen Thread hier habe ich im Stress der letzten Zeit ganz übersehen und erst gestern wieder entdeckt :oops: Wir schauen uns das bald an.

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Schattenherz » Mo, 16. Jul 2012 13:37

Was lange währt, wird endlich gut... oder so. Wir haben es jetzt tatsächlich geschafft, uns innerhalb von einem Monat deine drei Zauber anzuschauen :oops: Tut uns wirklich leid, dass es so lange gedauert hat.

Von Erde zu Stein
Damit sind wir einverstanden, gefällt uns :)

Magnetisieren
Magnetismus gehört bei uns zur Elektrizitätsmagie. Dort würden wir den Zauber auch gerne übernehmen, zur Erdmagie passt er aber leider nicht.

Tunnel/Höhlenbau
Dieser Zauber gefällt uns im Grunde auch gut. Wir sind uns aber noch nicht ganz sicher, ob wir ihn richtig verstanden haben: Ist der Katalysator dazu da, den Tunnel aufrecht zu erhalten, wenn der Magier sich nicht mehr auf den Zauber konzentriert? Wir fragen uns, ob in diesem Fall der Begriff "Katalysator" der richtige wäre. Wir fänden es dann auch noch wichtig, ungefähre Angaben zum Ausmaß der Tunnel anzugeben, an denen man sich orientieren kann. Ansonsten sehr schön, würden wir wie die anderen beiden sehr gerne in unsere Zauberliste übernehmen :)

Viele Grüße,
Dira & Schatti

Vusil
Der Meisterspion
Beiträge: 4
Avatar: mindsiphon
Alter: 30
Rasse: Mensch (Arcanier)
Heimat: Wynricéa/ Lanyamere
Waffen: Blasrohr mit 12 Stahlpfeilen, ein Stilett
Inventar: Diverse Gifte, diverse Karten, diverse gefälschte Dokumente, Rasiermesser, Fernrohr, Proviant und Trinkflasche, Geldbeutel

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Vusil » Mo, 16. Jul 2012 17:23

Ist der Katalysator dazu da, den Tunnel aufrecht zu erhalten, wenn der Magier sich nicht mehr auf den Zauber konzentriert?
Ja. :thumb: Ein starker Magier könnte demnach ein Tunnel auch ohne Katalysator schaffen. Ein etwas "schwächerer" Meistermagier der Stufe 4 in Erdmagie bräuchte dafür einen Katalysator. Einerseits, damit der Tunnel nicht sofort zerbricht. Oder auch nicht im Laufe der Zeit.

Das mit Magnetismus zu Elektrizität geht klar.
Jo, könnt ihr übernehmen.
"Ein wahrer Freund erdolcht dich von vorn'!" (Arcanisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Schattenherz » Mo, 16. Jul 2012 17:29

Okay, nach unserem Verständnis wäre der "Katalysator" dann aber immer nötig, egal wie stark der Magier ist - denn sobald seine Konzentration abbricht, würde der Tunnel sonst einstürzen. Das Können des Magiers würde also nur darüber entscheiden, wie groß die Tunnel sein können bzw. in welchem Gestein/Tiefe etc. er in der Lage ist, welche zu erschaffen.
Bei schwächeren Magiern könnte dieser magische Gegenstand (=Katalysator) dann ja trotzdem beim erstmaligen Erschaffen des Tunnels hilfreich sein, um seine magischen Kräfte zu verstärken. Dann wäre auch der Begriff sinnvoll :D

Benutzeravatar
Albertus
»Yarranáth«
Beiträge: 7
Avatar: Blom
Alter: 146 Jahre
Rasse: Bergelf
Heimat: Yath-Zuhárra
Waffen: Stockdegen, Jagdmesser
Inventar: Ochsenkarren( u.A. Bücher, Schriftrollen, Karten...)

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Albertus » Sa, 13. Okt 2012 1:06

Hmm... wie schauts aus? Irgendwie sind die Zauber noch nicht im Lexikon drin, und so langsam bräuchte ich sie. ;D
Ohne euch überfordern zu wollen, habe ich noch ein paar Vorschläge, die für meinen Char als Erdmagier ziemlich nützlich wären:

Stufe 1
- Schwerelosigkeit: Lässt kleine bis mittelgroße Objekte für kurze Zeit schweben. Anzahl, Größe und Masse der Gegenstände im Schwebezustand sind abhängig vom Können des Magiers.
- Masselosigkeit: Das Objekt wird für kurze Zeit masselos. Anzahl, Größe und Masse der Gegenstände im Zustand der Masselosigkeit sind abhängig vom Können des Magiers.

Stufe 4
- Kraftfeld: Der Zauberer erschafft ein Kraftfeld, welches große Objekte, wie Häuser oder Straßen in den Schwebezustand versetzt. Um die Gebäude dauerhaft im Schwebezustand zu lassen, benötigt man einen Katalysator, der die nötige Energie dazu gibt. Die Größe des Kraftsfeld ist abhängig vom Können des Magiers.
- Versteinern: Verwandelt ein Lebewesen zu Stein. Das Lebewesen erstarrt quasi zu einer Statue. Die Verwandlung kann jedoch magisch rückgängig gemacht werden.
"Keine Kunst ist es-alt zu werden
es ist eine Kunst-es zu ertragen."

Kleine Legende
Gedanken, Albertus, Remold/Demold

Smorro

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Smorro » Sa, 13. Okt 2012 12:13

Sollen bei der Schwerelosigkeit die Gegenstände nur in der Luft stehen, oder sollen sie auch bewegt werden können? Also z.B.: ich sitze in einer Gefängniszelle und sehe die Schlüssel an der Wand hängen. Kann ich sie dann zu mir hinschweben lassen? Evtl. wäre das bewegen auch ein eigener Zauber in einer höheren Stufe?

Benutzeravatar
Adraéyu
Zaubersänger
Beiträge: 149
Avatar: Magali Villeneuve
Alter: 37
Rasse: Raéyun
Heimat: heimatloser Vagabund
Waffen: Langbogen
Inventar: eine obszöne Laute

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Adraéyu » Sa, 13. Okt 2012 12:20

Ich glaube aber nicht, dass ein solcher Zauber in das Element Erde passt. Eher Luft. :teach:
In den Weiden werden uns're Träume klingen,
und die Winde werden uns're Lieder singen.
Lasst uns mit den Funken übers Feuer springen,

in der Walpurgis Nacht.

Benutzeravatar
Ara
Glücksritter
Beiträge: 51
Avatar: sirwendigo
Alter: 48
Rasse: Erdgeist
Heimat: Steppe

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Ara » Sa, 13. Okt 2012 19:51

Es gibt bereits Zauber mit recht ähnlicher Wirkung... Die gehören aber eindeutig zur Luftmagie ^^

Benutzeravatar
Gnomos
verschollen
Beiträge: 65
Avatar: (c) by Baybeestar
Alter: 65
Rasse: Bergelf
Heimat: Nördlichster Außenposten der Bergelfen
Waffen: Schleuder, Geschosse, zwei Dolche
Inventar: Wurfanker, 10 m Seil, 2 Fackeln, Proviant, Wasserschlauch und genug Münzen 2-3 Wochen unterzutauchen.

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Gnomos » Sa, 13. Okt 2012 20:28

Und ich finde die Zauber, gelinde gesagt, etwas heftig: Wirklich ganze Häuser, nein sogar ganze Straßen - im Plural gar - schweben lassen?! :twitch:
Greifst Du an, scheine unvorbereitet - bewegst Du dich, wirke inaktiv - bist Du nah, täusche Ferne vor - bist Du fern, bring sie dazu sich nach Dir umzusehen.

Benutzeravatar
Schattenherz
Legende
Beiträge: 281
Avatar: Schattenherz

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Schattenherz » So, 14. Okt 2012 20:20

Die Zauber schaue ich mir Anfang der Woche an :) Dann werden die alten auch gleich in die Weltenbeschreibung übernommen, entschuldige, dass wir das vergessen haben :?

Benutzeravatar
Albertus
»Yarranáth«
Beiträge: 7
Avatar: Blom
Alter: 146 Jahre
Rasse: Bergelf
Heimat: Yath-Zuhárra
Waffen: Stockdegen, Jagdmesser
Inventar: Ochsenkarren( u.A. Bücher, Schriftrollen, Karten...)

Re: Neue Zauber: Erdmagie

Beitrag von Albertus » Fr, 19. Okt 2012 18:21

Stopp! Durch den Lebenslauf hat sich nun ergeben: Mein Char wird keine Magie beherrschen.
Ihr habt also nun genug Zeit, euch drum Gedanken zu machen. Hier ein paar Worte dazu von mir:

Schwerelosigkeit/Masselosigkeit:
Mir ist gerade aufgefallen, dass Schwerelosigkeit und Masselosigkeit zusammengeführt werden müssen, damit das Ganze aus phyikalischer Sicht Sinn ergibt. :mrgreen:
Ich weiß nicht, was für konfuse Gedanken ich da da in dem Moment hatte.

Man kann mit Luft nur in Form eines Auftriebs, z.B. Windböe oder als stärkstes ein Tornado, Objekte zum Schweben bringen. Bei mir geht es nicht um eine Art von Windstärke, sondern etwas Physikalisches. Die Objekte werden masselos, wodurch sie keine Gewichtskraft haben. Dies bewirkt, dass sie an dem Ort des Raumes bleiben und nicht hinunterfallen. Mehr noch: Sie steigen langsam noch oben, da die Gravitations/Schwerkraft senkrecht zur Ebene, auf die Objekte wirkt. Man kann dem Zauberer die Möglichkeit lassen, die Objekte nach einiger Zeit wieder massereicher zu machen, sodass sie nicht immer weiter nach oben steigen, sondern ab und zu wieder hinunterfallen.

@ Snorros Frage: Nach meiner Vorstellung also, bewegen sich die Gegenstände zwangsläufig in der Schwerelosigkeit, aufgrund unserer Naturgesetze. Aber eine weitere Idee von mir wäre: Dass ein erfahrener Magier den Objekten immer wieder Masse zuführen kann, sodass er sie nach Belieben hoch- und runter bewegen kann. Wagerechte Bewegungen wären aber kaum möglich.

Zum Kraftfeld:
Das Kraftfeld soll nicht auf lebende Objekte, sondern nur materielle Gegenstände anwendbar sein. Erde ist nunmal kein Leben. :x
Ich weiß nicht, ob es in diesem RPG sowas gibt, aber eine Idee von mir wäre, den Zauber als Runenzauber anzufertigen. Nur Gebäude/Objekte/Materie mit einer vorgefertigten magischen Rune können durch das Kraftfeld manipuliert werden. Das Kraftfeld verstärkt quasi unser Gravitiationsfeld in einem kleinen Bereich.
Die Runenmagie würde analog etwa so funktionieren, wie im Rundfunk: Sender (/Zauberer) -> elektromagnetische Welle (/Zauber) -> Empfänger (/Rune).
"Keine Kunst ist es-alt zu werden
es ist eine Kunst-es zu ertragen."

Kleine Legende
Gedanken, Albertus, Remold/Demold

Antworten